• Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
  • Shiregreen - Singer & Songwriter
Shiregreen – Dreams and Shadows

Rezension von Lüder Kriete in Kultur, Kassel-Zeitung vom 11. Oktober 2008

Dreams and Shadows

Gute Singer/Songwriter gibt es nicht nur in den USA oder England. Auch hierzulande, gleich um die Ecke, in Rotenburg/Fulda, macht einer Musik, so gut, wie die Großen dieser Zunft. Eine unverwechselbare Stimme und die akustische Gitarre sind das Markenzeichen dieser "handgemachten" Musik. Da schliesst man gerne mal die Augen, lässt die Seele baumeln, träumt von schönen Dingen und lässt sich auf der Fulda durchs Hessische Auenland treiben. Dass wir sicher im Hafen landen, dafür sorgt Shiregreen.

Auf Dreams and Shadows, der zweiten CD von Shiregreen, sind 14 eigene Lieder versammelt, die entstanden sind beim Hineinhören in sich selbst, auf Wanderungen in den Fuldaauen um Rotenburg, auf den Reisen durch Nah und Fern.

So wird Coming Home zum wohlverdienten "Aperitif" wenn man nach langer Fahrt endlich wieder zu Hause anlangt. Wie ein zuverlässiger V8 Motor arbeitet der Beat der Band. Bisweilen fliegt eine Violine vorbei. Das Titelstück Dreams and Shadows besingt die kleinen und großen Zweifel, die sich gar so leicht einstellen wollen und die immer wieder überwunden werden können, eben auch mit Träumerei. Ein perlendes elektrisches Piano hilft dem Hörer dabei. Aquablue erzählt von dem besonderen Licht am Meer, das so himmlisch erscheinen und das so viel Kraft geben kann für die Zeit bis zu den nächsten Ferien. -Einfühlsam instrumentiert mit Mundharmonika, Gesang, akustischer und elektrischer Gitarre und Bass. Aber es gibt auch Regen in der schönsten Zeit des Jahres. Doch musste man dafür extra in die Toskana reisen? Ganz offensichtlich "Ja", denn sonst wäre es nicht zum Song Tuscan Nights gekommen. Und ein kleines Lächeln hat wohl auch mitgeholfen. Piece of Land ist über die heimische Scholle, auf der es sich gut lebt, weil sich erfahren lässt, wie die Natur und deren gesamte Bewohner nicht nur zusammenwachsen, sondern zusammen wachsen. Selbst wenn draußen Winter ist. Und wer das Glück hat täglich von soviel Harmonie umgeben zu sein, der weiß auch, wie er seine Dankbarkeit ausdrücken kann: To sing for you ist ein starkes Stück Menschlichkeit. Und schließlich die kleinen Spielereien mit der Phantasie. Running for Rainbows, diese wunderbaren Farbspiele eines Regenbogens, die jeden Menschen immer wieder neu faszinieren und kräftigen, auch wenn es manchmal den Anstoß durch einen anderen bedarf, um sich für dieses Schauspiel des Lichtes zu öffnen.

Und nicht vergessen werden soll Freedom Fighter, das Stück, mit dem Shiregreen im Mai 2008 in Maastricht als Sieger des weltweiten Songwriter-Contest "www.comprosers.com" ausgezeichnet wurde. Dieses internationale Künstlerforum hat sich zum Ziel gesetzt, Kulturschaffende aus Musik und Literatur enger zusammenzuführen. Weltweit waren Songwriter aufgerufen, einen Song zur Kurzgeschichte "Is another man's freedom fighter" von Jacob Silverman (Los Angeles) einzureichen.

Ein Wort zur großartigen musikalischen Unterstützung durch Paul Adamascheck, Felix Gerlach, Mike Suchanka, Joe Wetzel und der Multi-Instumentalistin Alexandra Renner-Quanz: alle sind ebenso aus der Region wie Shiregreen/Klaus Adamaschek. Alle sind gut, aber gemeinsam sind sie besser. - Dazu der Glücksfall mit dem Toolhouse-Studio von Wolfgang Manns und Ulf Hattwig in Rotenburg. Möglich, dass wir Nashville und Memphis bald vergessen können zugunsten Rotenburg an der Fulda!
(World-Music.cd).


· Quelle
http://kassel-zeitung.de/cms1/index.php?/archives/7734-SHIREGREEN-Dreams-and-Shadows.html